5. März 2019 3 min. Lesezeit Gesundheit

Die wichtigsten Fakten unseres Trinkwassers

Wir konsumieren es täglich und behandeln es als Selbstverständlichkeit – unser Trinkwasser. Welche Bedeutung Wasser für unseren Körper hat, ist den wenigsten wirklich bewusst. Kein Wunder, schließlich ist Deutschland bestens mit Trinkwasser versorgt. Es kommt bei uns in solch guter Qualität aus der Leitung, dass man es meist problemlos aus dieser trinken kann. In anderen Ländern hingegen herrscht Mangel, schließlich ist Wasser eine knappe Ressource. Doch warum spielt Wasser in unserem Leben eine so wichtige Rolle? Und wie konsumiere ich es richtig? Mit unseren fünf Top-Facts rund ums Wasser fassen wir die wichtigsten Fakten zu diesem Thema zusammen und geben Tipps für den Alltag.

1. Mit Trinkwasser zu mehr Leistungsfähigkeit

Eine ausreichende Versorgung mit Trinkwasser ist das ganze Jahr über wichtig für unseren Körper. Doch besonders bei hohen Temperaturen oder anstrengendem Sport, sollte man seinen Wasserkonsum im Auge behalten. Trinkt man zu wenig, wirkt sich dies negativ auf die Leistungsfähigkeit unseres Körpers aus. Bereits bei einem Flüssigkeitsverlust von 2-4 % vermindert sich die Leistungsfähigkeit von Körper und Geist um bis zu 20 %. Besonders großen Einfluss hat der Wasserhaushalt auch auf das Gehirn. Dieses besteht zu mehr als 80 % aus Wasser. So ist es kein Wunder, dass die Konzentrationsfähigkeit nachlässt, wenn der Körper nicht ausreichend mit Wasser versorgt wird.

2. Regelmäßig trinken für optimale Flüssigkeitsversorgung

Viele Menschen trinken erst, wenn sich ein Durstgefühl bemerkbar macht. Dies ist ein Warnsignal des Körpers und sollte vermieden werden. Trinkt man nun große Mengen Trinkwasser auf einmal, kann dies der Körper gar nicht verarbeiten. Tatsächlich kann unser Darm pro 15 Minuten nur 0,2 Liter Flüssigkeit aufnehmen und nutzen. Wenn man nun deutlich mehr trinkt wird die Flüssigkeit einfach über die Nieren wieder ausgeschieden. Viel sinnvoller und effektiver ist es, regelmäßig über den Tag verteilt kleine Mengen zu trinken. Damit man das regelmäßige Trinken nicht vergisst, hilft es, ein Glas oder eine Karaffe mit Trinkwasser in Sichtweite zu platzieren. So wird man immer daran erinnert, einen Schluck zu trinken.

Unser Darm kann pro 15 Minuten nur 0,2 L Flüssigkeit aufnehmen.

3. Säfte mit Wasser verdünnen

Nicht immer hat man Lust auf ein Glas Wasser und der Durst nach einem Saft oder einer Limonade wächst. Hin und wieder ist ein Glas Saft durchaus erlaubt, schließlich sind hier besonders viele Nährstoffe und Mineralien enthalten. Allerdings besteht Fruchtsaft zu großen Teilen aus Zucker. Damit der Saft nicht zur Kalorienbombe wird, kann man das Getränk mit Trinkwasser verdünnen. So bleiben sowohl die Vitamine als auch der leichte Fruchtgeschmack erhalten. Das ideale Mischungsverhältnis besteht in diesem Fall aus einem Teil Saft und drei Teilen Trinkwasser. Erfrischend, kalorienarm und fruchtig im Geschmack, ist ein solch verdünntes Getränk eine schmackhafter Alternative zu reinem Trinkwasser.

4. Morgens warmes Wasser trinken

In vielen Kulturkreisen ist es Sitte den Morgen mit einem Glas warmen Wasser auf nüchternen Magen zu beginnen. Dieses Ritual bringt viele Vorteile mit sich und ist einfach umzusetzen. Bei der japanischen Wasserkur trinkt man morgens rund 600 ml warmes Wasser und isst dann erst nach 45 Minuten etwas. Das warme Trinkwasser hilft deinem Körper Schadstoffe, die über Nacht angesammelt wurden, auszuspülen. Zudem soll die Kur bei Magenproblemen, Bluthochdruck, Diabetes und vielen weiteren Erkrankungen helfen. Willkommener Nebeneffekt: Der Magen ist gefüllt, sodass sich keine Heißhungerattacken einstellen. Somit hilft das warme Wasser auch beim Abnehmen.

5. Mit Wasser zur jugendlichen Ausstrahlung

Zwar gilt Trinkwasser als Lebenselixier, ein ewiger Jungbrunnen ist aber auch das reinste Wasser nicht. Trotzdem wirkt sich eine ausreichende Versorgung mit Wasser auf das Hautbild und somit auf eine jugendliche Ausstrahlung aus. Wasser hält die Haut, das größte Organ des Menschen, jung. Die Haut ist besser durchblutet und somit besser mit Nährstoffen versorgt. Zudem besteht die menschliche Haut zu einem Großteil aus Wasser. Da ist es nicht verwunderlich, dass ein ausgeglichener Flüssigkeitshaushalt die Haut von innen aufpolstert und als ein natürliches Anti-Aging Mittel gilt.

Wasser hält die Haut, das größte Organ des Menschen, jung.

Wer hätte gedacht, dass Trinkwasser so viele positive Effekte auf den Körper hat. Im Gegensatz zu teuren Mittelchen und Cremes, ist Trinkwasser günstig zu bekommen. Besonders schnell und praktisch versorgen Sie Ihren Körper mit einem Wasserspender von welltec mit dem Lebenselixier. Achten Sie auf eine regelmäßiges Trinkwasserzufuhr – Ihr Körper wird es Ihnen danken.

Avatar von Isabel

Isabel

Wasser ist gesund und hält Körper und Geist fit. Deshalb füllt sie sich am liebsten Flaschen von unserem CUBE Compact ab, und hat so das kühle Wasser auf dem Schreibtisch immer zum Greifen nah.

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen