21. August 2020 4 min. Lesezeit Gesundheit

Die wichtigsten Infos zu Getränken ohne Zucker:

  1. Diese Getränke haben keinen Zucker: Wasser, Kräuter- und Früchtetees, Limonaden und Softdrinks mit Süßungsmitteln, Instant-Getränkepulver für Wasser.
  2. „light“-Getränke sind aufgrund von hinzugefügten Süßungsmitteln nur in Maßen zu konsumieren.

  3. Aromatisiertes Wasser mit Früchten, auch “Infused Water”, ist eine erfrischende Wasseralternative.

     

Welche Getränke haben keinen Zucker?

Die beste Alternative ohne Zucker ist und bleibt Wasser. In Deutschland und den meisten europäischen Ländern haben wir das Glück, dass wir nur den Wasserhahn aufdrehen müssen und frisches, gutes Wasser in unser Glas läuft.

Wer lieber etwas mit Geschmack trinkt, der kann ebenfalls auf Wasser zurückgreifen, dieses aber mit verschiedenen Dingen verfeinern: Geben Sie beispielsweise Himbeeren, Waldmeister oder Ingwer zum Wasser und lassen Sie es einige Zeit ziehen. So nimmt das Wasser den Geschmack der Zugabe an. 

Ebenfalls ohne Zucker sind zahlreiche Fertigprodukte, die meist den Zusatz „light” oder „diet“ tragen. Hier fehlt zwar der Zucker, allerdings wurde dieser durch andere, kalorienarme Süßungsmittel ersetzt.

Ohne Zucker kommen sonst noch ungesüßte Früchte- oder Kräutertees aus. Als praktische Alternative, wenn Sie keine frischen Früchte zuhause haben, die Sie zum Wasser zugeben können, hat sich auch Instant-Pulver bewährt. Auch hier wird der Zucker ersetzt durch ein Süßungsmittel. Dieses gibt es beispielsweise von „INSTICK" in zahlreichen Sorten und muss einfach in Wasser eingerührt werden. Unter anderem kann neben einer klassischen Rharbarberschorle auch eine Bowle ohne Zucker gemixt werden. Schauen Sie weiter unten nach den Rezepten.

 

Getränke ohne Zucker: Sind „light“-Getränke gesund?

In Supermärkten finden sich zahlreiche Getränke, die sich damit brüsten, ohne Zucker zu sein. Besonders „light”- oder „diet”-Getränke werben damit, vollen Geschmack ohne Zucker zu bieten. Allerdings sollten Sie hier vorsichtig sein. Der fehlende Zucker wird lediglich durch kalorienarme Süßungsmittel wie Aspartam ersetzt.

Dadurch haben „light“-Getränke zwar keine Kalorien, den hinzugefügten Süßungsmitteln wurden aber schon einige schlechte Eigenschaften nachgewiesen. Beispielsweise bieten sie Studien zufolge ein erhöhtes Risiko für Diabetes mellitus Typ II und Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Trotzdem gelten „light“-Getränke als gesündere Variante gegenüber zuckerhaltigen Alternativen, allein deswegen, weil die Diät-Version keine Kalorien hat. Im Gegensatz zu vielen „light”-Getränken gibt es auch Instant-Getränkepulver, welche ohne Aspartam auskommen. Gesüßt wird dann zum Beispiel mit Sucralose. Dieses Süßungsmittel hat keinen Einfluss auf den Blutzuckerspiegel und verursacht kein Karies. So kann das Produkt ohne Bedenken während einer Diät oder einer zuckerbewussten Ernährung konsumiert werden, womit es auch für Kinder geeignet ist.

Rezepte für Getränke ohne Zucker

Es ist also doch möglich leckere Getränke ganz ohne Reue zu genießen. Dazu haben wir Ihnen eine paar Rezepte zusammengestellt:

 

Wasser meets Waldmeister

Auf Waldmeister trifft man im Supermarkt häufig nur in Form von Wackelpudding oder Brausepulver. Doch das grüne Gewächs hat auch in der frischen Variante viele positiven Eigenschaften, soll beispielsweise bei Kopfschmerzen helfen. Dazu schmeckt es richtig lecker, beispielsweise als Maibowle. Wie Sie diese einfach und schnell selbst zubereiten, lesen Sie im Rezept “Wasser mit Waldmeistergeschmack.

Ein Glas mit einem Waldmeister Getränk

 

Erfrischendes Himbeerwasser

Sie snacken im Sommer gerne Himbeeren? Dann ist frisches Himbeerwasser genau das richtige für Sie. Himbeeren enthalten nicht nur viele Vitamine und Spurenelemente, sie sind auch gut für die Immunabwehr und helfen somit gegen so manch eine Krankheit. Geben Sie einige Himbeeren in Wasser, bekommen Sie ein besonderes Frischeerlebnis. Wir haben Ihnen hier weitere positive Wirkungen von Himbeerwasser zusammengefasst.

Wenn Sie keine frischen Zutaten haben, können Sie auch auf Instant-Pulver zurückgreifen. Ob erfrischende Schorlen oder fruchtige Bowlen – es gibt zahlreiche Möglichkeiten Wasser zu aromatisieren.

Himbeeren und Blaubeeren in einem Wasserkrug

 

Rhabarber Sommerschorle

Mit einer Mischung aus den Sorten Rhabarber und Zitrone können Sie sich eine erfrischende Schorle zubereiten. Mischen Sie einfach etwas von den beiden Instant-Pulvern mit Wasser. Mit ein paar Limettenscheiben und etwas Minze verwandelt sich Ihr Wasser schnell in ein Sommergetränk, das am besten gekühlt serviert wird.

Ein Glas mit einem Rhabarber Getränk

 

Pfirsich-Maracuja-Orangen-Bowle

Sie suchen nach einer Alternative zur klassischen Erdbeer-Bowle? Probieren Sie doch mal eine Pfirsich-Maracuja-Orangen-Bowle: Schneiden Sie dafür eine Orange zum Garnieren in Scheiben und pressen Sie frischen Orangensaft aus fünf bis sechs Orangen (etwa ein Netz). Zusammengemischt mit 750 ml Mineralwasser und einem Päckchen Pfirsich-Maracuja-Instant-Pulver bekommen Sie eine erfrischende alkoholfreie Bowle.

Ein Glas mit einem Orangen Getränk
Avatar von Thorsten

Thorsten

Als leidenschaftlicher Surfer ist er der größte Wasser-Fan. Auch beim Trinken genießt er das Wasser frisch gekühlt und mit Kohlensäure versetzt bis zum letzten Tropfen - am liebsten aus dem CUBE Comfort.

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen