26. Februar 2019 3 min. Lesezeit Gesundheit

Warum Wasser trinken so wichtig ist

Alle Menschen tun es, doch nur wenige wissen, welche Bedeutung das regelmäßige Wasser trinken für unseren Körper hat. Kein Wunder, schließlich haben die wenigsten von uns jemals einen Mangel an Wasser erfahren. Muss die Wasserleitung für ein paar Stunden abgestellt werden, bedeutet das für viele Menschen bereits eine große Umstellung und Unannehmlichkeiten. Hierzulande ist es einfach selbstverständlich, dass Trinkwasser bei Bedarf aus der Leitung läuft. Zudem fließt es bei uns in so guter Qualität aus der Leitung, dass sogar das direkte Wasser trinken aus dem Hahn kein Problem ist. Aber warum ist regelmäßiges Trinken so wichtig für unseren Körper? Und wie schafft man es, die empfohlene Menge an Flüssigkeit zu sich zu nehmen?

1. Mit regelmäßigem Wasser trinken, dem Flüssigkeitsverlust entgegenwirken

Viele Menschen kennen die empfohlene, tägliche Flüssigkeitsmenge von mindestens 2 Litern Wasser. Warum wir jeden Tag so viel Wasser trinken sollten, ist hingegen nur wenigen bewusst. Das europäische Informationszentrum für Lebensmittel hat herausgefunden, dass ein durchschnittlicher Mensch, bei normaler Belastung im gemäßigten Klima rund 2,5 Liter Flüssigkeit pro Tag verliert. Somit muss der Mensch ausreichend Wasser trinken, um diesen Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Die größte Menge Flüssigkeit, nämlich rund 1,5 Liter, verliert der Mensch über den Urin. Über die Verdunstung und Atmung gibt der Körper rund 0,7 Liter Wasser ab, beim Schwitzen verliert der Körper ca. 0,2 Liter Flüssigkeit. 0,1 Liter entfallen auf den Stuhl. Kein Wunder also, dass der Flüssigkeitsbedarf bei körperlicher Anstrengung, hohen Temperaturen oder auch Durchfallerkrankungen steigt.

2. Wasser trinken für bessere Konzentration

Wir verlieren den ganzen Tag über Wasser, auch wenn wir keiner außergewöhnlichen Belastung ausgesetzt sind. Da auch unser Gehirn zu über 80 % aus Wasser besteht, macht sich ein Flüssigkeitsmangel schnell bemerkbar – die Konzentration und Leistungsfähigkeit lassen nach. Bereits bei einem Flüssigkeitsmangel von 2 % beeinflusst dies unsere Denkleistung. In diesem Fall ist das Gehirn nicht mehr optimal mit Blut und Sauerstoff versorgt. Um diesem Leistungsabfall entgegenzuwirken, sollte man auch bei geistiger Arbeit regelmäßig trinken. In vielen Bibliotheken gibt es inzwischen Wasserspender, an denen Lernende eine Pause zum Wasser trinken einlegen können.

3. Urin – der Indikator des Wasserhaushalts

Vielen Menschen fällt es schwer ausreichend zu trinken. Um negativen Effekten des Flüssigkeitsmangels vorzubeugen, hilft es die Farbe des eigenen Urins im Auge zu behalten. Schließlich sagt die Gelbfärbung des Urins viel darüber aus, ob wir ausreichend Wasser getrunken haben oder eben nicht. Im Optimalfall ist der Urin von hellgelber, klarer Farbe. Je dunkler er wird, desto höher ist der Flüssigkeitsmangel. In diesem Fall sollten Sie Ihren Flüssigkeitshaushalt durch Wasser trinken umgehend ausgleichen.

Je dunkler der Urin, desto höher ist der Flüssigkeitsmangel.

4. Wasser trinken für feste Muskeln

Wer hätte das gedacht? Für einen straffen Körper sind nicht nur eine gesunde Ernährung und ausreichend Bewegung erforderlich, auch regelmäßiges Wasser trinken unterstützt den Muskelaufbau. Tatsächlich benötigt der Körper für 1 Kilo Muskelmasse etwa 4 Liter Wasser. Bei Dehydration baut der Körper sogar Muskeln ab, um den Wasserhaushalt ins Gleichgewicht zu bringen. Somit hilft Wasser trinken beim Aufbau eines straffen, fitten Körpers.

5. Belebtes Wasser für mehr Spaß beim Wasser trinken

Inzwischen gibt es viele Ideen, um Menschen das Wasser trinken so schmackhaft wie möglich zu machen. Tatsächlich müssen sich viele Menschen Tag für Tag daran erinnern ausreichend zu trinken. Mit Hilfe verschiedener Techniken versucht man nun, das Trinken mit positiven Erfahrungen zu verknüpfen und so einen Anreiz zu schaffen, um auf seinen Flüssigkeitshaushalt zu achten. Wie wirkungsvoll, solch „belebtes Wasser“ wirklich ist, bleibt umstritten.

Mit einem Wasserspender regelmäßig trinken

Viele Menschen vergessen es einfach regelmäßig über den Tag verteilt zu trinken. Hier helfen in Sichtnähe platzierte, gefüllte Wassergläser und Karaffen mit Wasser, um sich immer wieder an das Trinken zu erinnern. Auch ein sichtbar aufgestellter Wasserspender von welltec ist eine unkomplizierte Möglichkeit, ausreichend Wasser zu sich zu nehmen und so Körper und Geist etwas Gutes zu tun.

Avatar von Maximilian

Maximilian

Für einen leidenschaftlichen Fahrrad- und Motorradfahrer wie Maximilian ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. Das erfrischt und steigert die Leistungsfähigkeit. 

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen