Ohne Wasser kein Leben, das ist wohl die wichtigste Eigenschaft von Wasser. Bereits vor 4 Milliarden Jahren entwickelten sich im Wasser die ersten lebensfähigen Wesen. Auch heute noch könnten die Erde und alle ihre Bewohner nicht ohne Wasser auskommen.

Die wichtigsten Eigenschaften von Wasser

Wasser ist vor allem Lebensraum für viele Lebensformen. Aber auch in der Chemie und Biologie ist Wasser nicht wegzudenken. So ist es hier Reaktionsraum, Lösungsmittel oder auch der Ausgangsstoff für Reaktionen biologischer oder chemischer Natur. Wie das Wasser überhaupt aufgebaut ist und das es aus vielen verschiedenen Molekülen besteht, fand 1783 A.L. Lavoisier heraus. Zwei große Eigenschaften von Wasser sind die hohe Siedetemperatur von 100° Celsius sowie auch die hohe Schmelztemperatur von 0° Celsius, die sich daraus erklären, dass sich die Wassermoleküle über Wasserstoffbrückenbindungen verbinden.

Interessante Eigenschaften von Wasser

Wasser erwärmt sich, wenn es auf einer Herdplatte von unten erhitzt wird, am Boden natürlich schneller, als an der Oberfläche. Dies gleicht sich jedoch dann sofort wieder aus, wenn am Boden der Siedepunkt erreicht wird, und die Wasserdampfblasen durch das Wasser hindurch nach oben steigen. So bekommt das Wasser am Boden und an der Oberfläche nach kürzester Zeit dieselbe Temperatur. Zudem hat das Wasser eine hohe Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu anderen Flüssigkeiten. Gerade auch gefrorenes Wasser leitet Wärme besser als das Wasser in flüssiger Form.

Die gefährlichen Eigenschaften von Wasser

Wasser leitet Elektrizität und dies kann unter Umständen für Mensch und Tier gefährlich sein. Wasser in der Nähe von elektrischen Geräten kann schlimme Folgen haben. Ebenso kann ein Gewitter in der Nähe eines Sees, Flusses, des Meeres oder eines Schwimmbades gefährlich werden, da der Blitz, der im Wasser einschlägt, bis zu den Menschen und Tieren weitergeleitet wird, die sich in der Nähe oder direkt im Wasseraufhalten. 

Weitere Eigenschaften von Wasser

Wasser ist in seiner reinen Form absolut geruch- und geschmacklos. Da Wasser das Licht nur sehr schwach absorbiert, wird es in den meisten Fällen auch als farblos und transparent angesehen. Zudem hat Wasser eine große Lichtdurchlässigkeit. So ermöglicht es den Lebewesen zu existieren, wenn sie neben dem Wasser in dem sie leben ebenfalls das Licht benötigen.

Zum Magazin

Zurück