25. Februar 2019 4 min. Lesezeit Einsatzbereiche

Genuss trifft auf Flexibilität – der POU Wasserspender

Je nach Firma oder Unternehmen kann der Wasserbedarf stark schwanken. Dies kann zum einen daran liegen, dass es keine feste Belegschaft gibt oder ein Unternehmen vor allem saisonal arbeitet. Entsprechend schwierig ist es, den täglichen Wasserkonsum richtig einzuschätzen, um den passenden Wasserspender zu finden. Überall dort, wo sehr viele Menschen mit Trinkwasser zu versorgen sind, oder die Zahl der zu versorgenden Personen starken Schwankungen unterliegt, sind POU Wasserspender besonders vorteilhaft. Ihnen ist ein POU Wasserspender kein Begriff? Wir klären auf und zeigen Ihnen die Unterschiede zu anderen Modellen.

Was ist ein POU-Wasserspender?

Leitungsgebundene Wasserspendersysteme werden als POU Wasserspender bezeichnet, wobei POU die Abkürzung für Point of use (= Einsatzort) ist. Diese Wasserspender unterscheiden sich von den Modellen, die mit Wassergallonen betrieben werden und bieten eine ganze Reihe an Vorteilen, weil sie direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen werden. Das Leitungswasser wird durch ein im Spender befindliches Filtersystem aufbereitet und kann per Knopfdruck unkompliziert entnommen werden. Anwender, die sich für diese Tafelwasseranlagen entscheiden, werden von Bestell- und Lieferzeiten unabhängig, weil sie mit einem komfortablen POU Wasserspender über eine unerschöpfliche Trinkwasserquelle verfügen. Doch damit sind die Vorteile noch nicht erschöpft.

Mit einem POU Wasserspender sparen Sie gleichzeitig Geld und schonen die Umwelt, denn ein solches System kommt völlig ohne Plastikbecher aus. Sensibilisieren Sie Ihre Mitarbeiter für den verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen und freuen Sie sich über eine verbesserte Ökobilanz Ihres Unternehmens. Zudem sieht ein POU Wasserspender schick aus und macht auch im Büro eine gute Figur. Aus einem Wasserspender von welltec gönnt man sich gerne ein Glas Wasser und tut so sich selbst etwas Gutes. Freuen Sie sich auf folgende Vorteile:

  • ansprechende Optik
  • unkomplizierte Bedienung
  • Kostenersparnis
  • Positive Ökobilanz
  • unerschöpflicher Wasservorrat

Wer profitiert vom POU Wasserspender?

Firmen mit vielen Mitarbeitern, Schulen und öffentliche Einrichtungen mit zahlreichen Besuchern sind typische Einsatzbereiche für diese Wasserspendersysteme, die sich flexibel selbst an einen größeren Bedarf anpassen. POU Wasserspender sind aber auch in zahlreichen Büros, Kanzleien oder Praxen zu finden. Eine solch praktische Trinkwasseranlage liefert zuverlässig Erfrischungen, ohne dass sich jemand um die termingerechte Nachbestellung der Wasserflaschen kümmern muss.

Eine Alternative zum leitungsgebundenen Wasserspender ist ein Gerät mit Wassergallone. Dieses ist ortsunabhängig nutzbar. Übersteigt der tägliche Wasserkonsum die 10 Liter Marke ist ein POU Wasserspender die bessere Wahl. Schließlich entfällt das Nachkaufen von Wassergallonen, die zudem zusätzlichen Platz in Anspruch nehmen.

Gekühlt oder mit Sprudel? Wasser aus einem POU Wasserspender

Anwender, die sich für leitungsgebundene Trinkwasseranlagen interessieren, stehen verschiedene Modelle zur Auswahl. Die meisten Wasserspender stellen bei Bedarf nicht nur Wasser in Raumtemperatur zur Verfügung, sondern sind gleichzeitig Wasserkühler. Ein wichtiges Auswahlkriterium ist die Kühlleistung der einzelnen Modelle, die zu der Zahl der zu versorgenden Personen passen sollte. Während in kleineren Büros Geräte mit einer Kühlleistung von 5 Litern pro Stunde den Bedarf decken, werden in stark frequentierten Bereichen leistungsstärkere Geräte benötigt.

Einige Modelle aus dem Bereich der leitungsgebundenen Wasserspender kühlen das Wasser nicht nur, sondern können es bei Bedarf zusätzlich mit CO2 versetzen. Eine solche Trinkwasseranlage liefert jedem Nutzer Trinkwasser nach seinen individuellen Vorlieben. So trägt eine solche Anlage dazu bei, dass ausreichend getrunken wird, schließlich ist der Wasserkonsum auch eine Frage des persönlichen Geschmacks.

Die Reinigung des POU Wasserspenders

POU Wasserspender sind einfach zu handhaben und versprechen den Betreibern höchsten Komfort. Doch etwas Pflege und Aufmerksamkeit benötigen auch diese Geräte, denn schließlich ist Trinkwasser ein wertvolles Lebensmittel. Werden die Pflegehinweise der Hersteller von POU Wasserspendern beachtet, stellen sie jederzeit hygienisch einwandfreies Wasser zur Verfügung. Gerade in großen Firmen lohnt sich ein Servicevertrag mit dem Anbieter der Wasserspender. Dieser übernimmt die sachgemäße Reinigung und Wartung des Wasserspenders und stellt eine durchgehende Wasserversorgung mit höchsten Qualitätsstandards sicher.

Avatar von Maximilian

Maximilian

Für einen leidenschaftlichen Fahrrad- und Motorradfahrer wie Maximilian ist es wichtig, genügend Wasser zu trinken. Das erfrischt und steigert die Leistungsfähigkeit. 

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen