27. April 2018 2 min. Lesezeit Funktionen

Wasserspender sorgen für hygienisch einwandfreies Trinkwasser. Überall dort, wo zahlreiche Mitarbeiter oder Besucher mit erfrischendem Trinkwasser versorgt werden müssen, sind leitungsgebundene  Wasserspender besonders empfehlenswert. Solche Wasserspender oder Tafelwasseranlagen stellen 24 Stunden am Tag hygienisch einwandfreies Wasser in jeder gewünschten Menge bereit. Mancher Kunde, der einen Wasserspender kaufen oder mieten möchte, befürchtet, dass die Einrichtung einer leitungsgebundenen Anlage umfangreiche Installationsarbeiten erfordert. Diese Sorge ist allerdings unbegründet, denn das Verlegen spezieller Leitungen ist nicht nötig. Strom- und Trinkwasserleitungen sind in jedem Gebäude, in dem Menschen leben und arbeiten, bereits vorhanden und die erforderlichen Wasserspender-Anschlüsse lassen sich ohne großen technischen Aufwand ausführen.

Die Wasserleitung als unbegrenztes Reservoir

Strenge gesetzliche Vorschriften sorgen dafür, dass das Wasser aus der Leitung höchsten hygienischen Anforderungen genügt und ohne Bedenken genossen werden kann. Es ist also naheliegend, die Trinkwasserleitungen, die in Arztpraxen, Büroräumen, Kantinen, Schulen oder Krankenhäusern bereits vorhanden sind, als Wasserspender-Anschlüsse zu nutzen. Auf diese Weise steht das erfrischende Nass immer in unbegrenzter Menge zur Verfügung und Sie brauchen selbst im Hochsommer bei großer Hitze keine Lieferengpässe zu befürchten.

Strom zum Kühlen

Entscheiden Sie sich für ein komfortables Gerät, mit dem das Wasser zusätzlich gekühlt oder erhitzt werden kann, muss zusätzlich zum Festwasseranschluss eine Versorgung mit dem Elektronetz hergestellt werden. Bei größeren Tafelwasseranlagen werden die Wasserspender-Anschlüsse üblicherweise von speziell geschulten Servicemitarbeitern des Händlers oder Vermieters ausgeführt. Sie lieben es spritzig? Wenn Sie nicht nur stilles Wasser anbieten möchten, sondern auch mit Kohlensäure, kann das Wasser zusätzlich mit Kohlendioxid angereichert werden. In der Regel wird das CO2 in Flaschenform angeliefert.

Wenig Aufwand, große Wirkung

Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Tafelwasseranlage oder einen  Wasserspender mit Festanschluss zu entscheiden. Die Wasserspender-Anschlüsse werden fest mit den im Gebäude verlegten Versorgungsleitungen verbunden. Für die einfachsten Geräte reicht ein Festwasseranschluss aus, etwas komfortablere Geräte, die das Tafelwasser nach eigenen Wünschen temperiert abgeben, benötigen zusätzlich eine Stromversorgung. Sobald die Wasserspender-Anschlüsse ausgeführt sind, steht erfrischendes Trinkwasser in unbegrenzter Menge zur Verfügung, ohne dass sich jemand regelmäßig um den Nachschub von Gallonen kümmern muss. Gleichzeitig leisten Sie mit der Entscheidung für eine leitungsgebundene Anlage einen Beitrag zum Umweltschutz, da keine Fahrzeuge unterwegs sein müssen, um das erfrischende Trinkwasser zu Ihnen zu bringen oder leere Wasserbehälter abzutransportieren.

Carolin

Carolin

Neben einer guten Tasse Kaffee gehört für sie selbstverständlich auch ein Glas Wasser zum perfekten Start in den Arbeitstag. Am liebsten still und gut gekühlt, direkt aus unserem CUBE Comfort.

Zurück

Diese Artikel könnten Ihnen auch gefallen